Wie Sie gekonnt Ihre Meinung sagen

Wer kennt das nicht: Ein Wort führt zum anderen - und schon fühlt man sich angegriffen und zu Rechtfertigungen genötigt. Hinter missglückten Kommunikationssituationen stecken häufig keine bösen Absichten. Vielmehr stecken mangelnde Kenntnisse über die Gestaltung der Kommunikationsprozesse dahinter, welche das Erreichen der Ziele und die Wertschätzung des Gegenübers erschweren.

Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) - oder auch wertschätzende Kommunikation - ist ein Konzept, welches von dem amerikanischen Psychologen Marshall B. Rosenberg entwickelt wurde. Es soll Menschen ermöglichen, so miteinander umzugehen, dass die Kommunikation zu mehr Vertrauen und Freude am Leben führt. Im Vordergrund steht der Aufbau einer wertschätzenden Beziehung zu anderen Menschen, um die Kooperation sowie gemeinsame Kreativität im Alltag zu fördern. Die GfK wird auch als „Einfühlsame Kommunikation“, „Verbindende Kommunikation“, „Sprache des Herzens“ oder „Giraffensprache“ bezeichnet.

Wenn Menschen zusammen kommen, sind oft gegenseitige Interpretationen, Eitelkeiten und Bewertungen im Spiel. Dadurch entstehen häufig Missverständnisse, welche uns sehr viel Energie kosten. 

In der Arbeitswelt belasten Konflikte oft das Betriebsklima und führen zu Mehrkosten, die für Unternehmen einen negativen Wirtschaftsfaktor darstellen.

Immer mehr Führungskräfte erkennen, dass es sich lohnt, in eine Verbesserung der Kommunikationsweise zu investieren.

Wertschätzend zu kommunizieren ist eine Haltung, die das Verhalten des Anderen nicht bewertet oder verurteilt. Der Fokus ist auf die Bedürfnisse und Gefühle ausgerichtet, die zu bestimmten Handlungen führen. Wertschätzende Kommunikation bedeutet vor allem, potenzielle Konflikte in friedfertige Kommunikation umzuwandeln, um einfühlsamer zu sein. In den Unternehmen, in denen die Methode des Rosenberg-Modells eingeführt wurde, kam es zu Steigerungen der Mitarbeiterzufriedenheit und erhöhten Umsatzzahlen. Die daraus resultierende wertschätzende Kommunikation ist ein optimales Instrument für Veränderung in der Kommunikation und in den Beziehungen von Menschen. 

Wertschaetzung Hannes Rehbein

Durch die wertschätzende Kommunikation können eigene Anliegen besser zum Ausdruck gebracht werden und die Anliegen ihres Gesprächspartners verstanden werden. Sie liefert das Werkzeug zu mehr Leichtigkeit, Freude und Kooperation im Kontakt zu unseren Mitmenschen. Sie fördert die Fähigkeit für den Aufbau und die Pflege klarer und wertschätzender Beziehungen.

In meinen Seminaren werden die Schritte der wertschätzenden Kommunikation anhand expliziter Beispiele ganz einfach erklärt.
— Silke Ludwig

Die vier Schritte der wertschätzenden Kommunikation

Wertfreies Beobachten

Situationen zu beobachten, ohne zu bewerten, stellt eine große Herausforderung dar. Wer es ausprobiert, wird schnell erkennen, dass das keine leichte Aufgabe ist. Wenn wir beobachten, werden wir häufig von Interpretationen, Urteilen und Bewertungen beeinflusst. Genau dieser Umstand führt zu Missverständnissen.

Gefühle wahrnehmen

Der Auslöser muss vom Grund getrennt werden. Auslöser ist die andere Person, der Grund die eigenen erfüllten oder unerfüllten Bedürfnisse. Wenn die Gefühle wahrgenommen werden, werden auch die Bedürfnisse erkannt.

Bedürfnisse erkennen

Das Herzstück der Wertschätzenden Kommunikation ist das Herausfinden der Bedürfnisse. Haben Sie die Bedürfnisse erkannt und definiert, lässt sich jeder Konflikt klären. Sie finden neue Handlungsmöglichkeiten und alternative Lösungen, ohne auf alte Forderungen zu beharren.

Klare Wünsche ausdrücken

Der Erfolg liegt in der klaren und konkreten Bitte. Benennen und verhandeln Sie ganz klare und konkret erfüllbare Handlungen.

 

Bei der wertschätzenden Kommunikation handelt es sich um eine empathische Kommunikation, die sofort Verbindung zum Gegenüber schafft. Es ist ein Werkzeug, welches sowohl im Alltag, als auch im Berufsleben zu einer besseren Performance führt.

Freudige Grüße

Ihre Silke Ludwig


Sie interessieren sich für Seminare zu den Themen Kommunikation & Rhetorik?

Gerne beraten wir Sie im Hinblick auf das passende Seminar- und Schulungsangebot.